Patienten


Der erste Termin

Bei Ihrem ersten Termin bitten wir Sie, 10 Minuten vor Terminbeginn an der Anmeldung zu erscheinen, um unseren Patientenverträge zu lesen und zu unterschreiben.

Sollten Sie einmal einen Termin absagen müssen, beachten Sie bitte, dies mindestens 24 Stunden vorher zu tun. Anderenfalls müssen wir Ihnen den Termin privat in Rechnung stellen.

Terminabsagen nur per Telefon zu jeder Zeit auf unseren Anrufbeantworter.

Des Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, zu jeder Behandlung bitte ein großes Handtuch mitzubringen.

Den ersten Termin eines Krankengymnastik-Rezepts nutzen wir in unserer Einrichtung, um einen spezifischen physiotherapeutischen Befund zu erstellen. Ziel der Befunderhebung aus therapeutischer Sicht ist es den Patienten und seine Problematik genau zu verstehen und gemeinsam Ziele festzulegen, damit die Therapie so effektiv wie möglich gestaltet werden kann. Ihre Therapie orientiert sich demnach an ihrem Ziel und wird gemeinsam erstellt.

Informationen vor und nach Operationen

Sie sind bereits operiert und brauchen Termine:

Für eine gute Nachbehandlung ist ein schneller Anschluss an den Krankenhausaufenthalt oder die Reha wünschenswert. Bei bereits durchgeführter Operation nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, um Ihre Therapie gemeinsam organisieren zu können. Folgende Angaben Ihres Rezeptes sind hierfür wichtig:

•Verordnetes Heilmittel (MT, MLD, KG, KGG o.ä.)

•Gesamtanzahl des verordneten Heilmittels

•Anzahl pro Woche

•Persönliche Daten

Mit diesen Angaben des Rezeptes können wir beginnen Ihre Nachbehandlung zu planen. Denken Sie daran Operationsberichte, Arztberichte und vor allem Ihren Nachbehandlungsplan zum ersten Rezepttermin mitzubringen.

Sie werden operiert und möchten Ihre Nachbehandlung planen:

Idealerweise planen Sie die Therapie nach Ihrer Operation bereits im Voraus. So können wir sicherstellen, dass Ihre Therapie planmäßig organisiert wird. Hierfür benötigen wir einige Informationen von Ihnen. Im nachfolgenden finden Sie eine Checkliste von Fragen, die Sie mit dem behandelnden Arzt oder Operateur klären sollten, um eine reibungslose Planung zu gewährleisten:

•Welches Heilmittel bekommen Sie nach Ihrer Operation verschrieben?

•Wie viele Therapieeinheiten bekommen Sie verschrieben?

•Wie oft in der Woche soll die Therapie stattfinden?

•Wann soll mit der Therapie idealerweise begonnen werden?

•Bekommen Sie einen Nachbehandlungsplan für die Therapie?

Mit diesen Informationen können wir die Planung der Therapie vorausschauend durchführen. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, gerne beantworten wir auch offene Fragen.

Informationen für Privatversicherte

Sie haben ein Rezept für eine physiotherapeutische Behandlung und sind privat versichert?

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir mit den meisten unserer Leistungszeiten über den von der Krankenkasse vorgegebenen Zeitansätzen liegen. Wir erachten dies zur Sicherstellung eines wirkungsoptimierten Behandlungsverlaufs im Sinne aller unserer Patienten und Patientinnen für unabdingbar.

Für Privatpatienten und Selbstzahler erlaubt der Gesetzesgeber den Ansatz eines Multiplikationsfaktors, um die Festlegung von Privatpreisen den Vergütungs-vereinbarung gemäß §125 SGB V zwischen den Spitzenverbänden der Krankenkassen und den maßgeblichen Spitzenorganisationen der Heilmittelerbringer anzulehnen.

Diesbezüglich weist das Bundesinnenministerium darauf hin, dass zur Kostendeckung der physiotherapeutischen Leistungen ein Verrechnungssatz im Bereich zwischen 1,8 und 2,3, je nach erbrachter Leistung unerlässlich ist.

Sie sollten vor Behandlungsbeginn trotzdem Kontakt mit Ihrer Krankenkasse aufnehmen, um den Kostenrahmen und eine eventuelle Eigenbeteiligungen abzuklären.

Vor Beginn der Behandlung in unserem Hause bitten wir Sie zudem, eine Honorarvereinbarung zu unterzeichnen.

Informationen für Kassenpatienten

Unsere Physiotherapie Praxis ist für alle gesetzlichen Krankenkassen zugelassen, dementsprechend behandeln wir alle gesetzlich versicherten Patienten mit einem gültigen Rezept für Physiotherapie. Gültig ist ein Physiotherapierezept, wenn zwischen Ausstellungsdatum und ersten Behandlungstermin höchstens 14 Tage liegen und alle Angaben korrekt ausgefüllt sind.

Die Abrechnung erfolgt nach den mit Ihrer Krankenkasse vertraglich vereinbarten Sätzen. Sofern Sie gemäß ärztlicher Verordnung nicht von der Zuzahlung befreit sind, sind Leistungen der Physiotherapie mit 10% zuzahlungspflichtig. Als Grundlage für die Berechnung gelten die jeweils aktuellen Kassensätze. Der genaue Betrag wird in der Quittung ausgewiesen. Ebenfalls fällt eine Gebühr von 10 Euro pro Rezept an. Die Beträge werden spätestens vor der zweiten Behandlung fällig.

Bitte halten Sie folgende Angaben Ihres Rezeptes bereit:

•Ausstellungsdatum des Rezepts

•Verordnetes Heilmittel (MT, MLD, KG, KGG o.ä.)

•Anzahl des verordneten Heilmittels

•Anzahl pro Woche

•Ihre persönlichen Daten